Tag und Nacht auf der Erde

Name:

Klasse:

Die Erde dreht sich um die Sonne und um die eigene Erdachse. Durch die Kombination dieser beiden Bewegungen sind zu jedem Zeitpunkt unterschiedliche Teile der Erdkugel beleuchtet (Tag) und dunkel (Nacht). Die Abbildung zeigt die Beleuchtung der Erde durch die Sonne an den Tagen des Jahreszeitenwechsels.

Bewegung der Erde um die Sonne. Aus: Meridiane 1, © Ed. Hölzel, Wien.


Hinweis: Zur Bearbeitung dieser Aufgabe benötigst du die Geothek, die es als Beilage zu einigen Hölzel-Atlanten gibt.
1. Öffne die Geothek auf deinem Computer.
2. Es erscheint ein Fenster mit der Erde in Globusdarstellung. Wenn du nicht die politische Karte siehst, klicke links unten auf den Punkt „Kartenansicht“ und suche den Globus mit der Beschriftung „Politisch“.
3. Klicke auf diesen Globus. Eventuell musst du etwas warten, wenn die Darstellung zum ersten Mal geöffnet wird.
4. Die politische Karte der Erde liegt nun über dem Globus. Du kannst diesen durch Ziehen mit der Maus in alle Richtungen bewegen.
5. Gehe zum Menüpunkt Ansicht und dann Sonnenregulierung.
6. Klicke im Fenster Sonnenregulierung „Schatten“ an und überprüfe, ob die restlichen Einstellungen wie in der Abbildung eingestellt sind.

Fenster „Sonnenregulierung“ mit den richtigen Einstellungen


7. Schließe das Fenster „Sonnenregulierung“ mit dem Button „Fertig“. Nun wird am Globus mit einem Schatten die Nachthalbkugel angezeigt.


Drehe nun den Globus entlang des 40. nördlichen Breitenkreise mit der Maus so, dass du die Schattengrenze siehst, an der es gerade Tag wird. Die Abbildung zeigt dir, was die Schattengrenzen am Globus für eine Bedeutung haben.

Schattengrenzen in der Geothek


Beantworte die folgenden Fragen:

Bitte schreibe eine Lösung in das Feld!

Wie ist die aktuelle Computerzeit, während du diese Aufgabe bearbeitest?



Bei welchem geographischen Längengrad wird es zur aktuellen Computerzeit am 40. nördlichen Breitenkreis gerade Tag? Hinweis. Mit einem Klick auf den Globus kannst du die geographischen Koordinaten an dieser Stelle anzeigen lassen.



Berechne die Längengrad-Differenz der aktuellen Position des Sonnenaufgangs zu deinem Schulstandort (nach Westen gemessen!). Wenn du diesen Wert durch 15 dividierst (weil sich die Erde in einer Stunde um 15° weiterdreht), weißt du auch, in wievielen Stunden die Sonne wieder an deinem Schulort aufgehen wird: